Scrum, wie funktioniert das?

  • 25 October 2016
  • Gerhard Top

Inspiration Hörbuch ĂŒber Scrum

Diesen Sommer sind wir in Frankreich herrlich ĂŒber die Wellen gesurft. WĂ€hrend der Autofahrt von Bordeaux nach Hause haben sich die Kinder hinten im Auto eine DVD angesehen und meine Frau hat auf dem Beifahrersitz ein Buch gelesen. Ich saß am Steuer und habe mir ĂŒber Kopfhörer ein Managementbuch zu Scrum angehört. Das gab mir neue Ideen, um unsere Projektentwicklung voranzubringen..

UrsprĂŒnglich wurde Scrum vor allem in der IKT-Branche zur Vermeidung eines Misserfolges bei teuren IKT-Projekten verwendet.

Kurz: Bei Scrum wurde akzeptiert, dass Menschen schlecht einschĂ€tzen können, wie viel Zeit etwas kostet. Um dennoch Dinge innerhalb gewisser Fristen zu erledigen, wird eine kurze Zeitspanne vorgegeben, innerhalb der das Team sich verpflichtet, etwas Funktionierendes fertigzustellen, was den vorher aufgestellten Anforderungen genĂŒgt. Mit einer sehr groben EinschĂ€tzung hinsichtlich des benötigten Zeitaufwands, auf einer Skala von Fibonacci; 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21 usw. Je mehr Zeit es kostet, desto gröber die EinschĂ€tzung.

Reality Check

Also habe ich mich kurz danach im BĂŒro sofort mit dem Team an die Arbeit gemacht. Das Ergebnis war eine enorme Anzahl an Post-its an der Wand mitallen Projekten und AktivitĂ€ten. Das war wie ein RealitĂ€tstest! Vielleicht wollen wir zu viel auf einmal. Es mĂŒssen deshalb auch Entscheidungen getroffen werden. DarĂŒber, was wirklich wichtig ist und was wir in diesem Monat wirklich erledigt haben wollen.

Und jetzt haben wir jeden Morgen eine kurze Scrum-Besprechung mit dem Team ĂŒber den Fortgang des Projekts, um am Ball zu bleiben. Was hat man gestern gemacht, was wird man heute machen und was wird benötigt. So bleibt man dran. Aber wir sind auch noch in der Lernphase. Manchmal “muss” doch noch etwas hinzugefĂŒgt oder verĂ€ndert werden, sogar bei der Monatsplanung. Genau das ist die Herausforderung: flexibel auf VerĂ€nderungen eingehen und die getroffenen Vereinbarungen dennoch möglichst genau einhalten. DafĂŒr sorgen, dass zunĂ€chst etwas wirklich erledigt ist, bevor man mit etwas anderem anfĂ€ngt.

Erste Delivery

Wir haben drei wichtige Projekte: das Implementieren der neuen Preise in unser Back-End, den Start unserer neuen Website in den Niederlanden und in Deutschland sowie die (komplette) Fertigstellung von zwei neuen Features. In einem Monat werden wir in einer Review ĂŒberprĂŒfen, wie weit wir gekommen sind. Was gut war und was besser sein könnte. In einigen Monaten werde ich unsere Erfahrungen und die Erkentnisse, die wir gewonnen haben, nĂ€her darlegen.

Kommentare

Hinterlasse einen kommentar

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *